Loading...

VET-BLOG

Gesundheitstipps für Hunde- und Katzen

Kindchenschema oder Wasserkopf

2018-06-27T15:28:22+00:00

Die süßen kurznasigen kleinen Hunderassen wie Chihuahuas, Pekinesen, Toy Pudel, Zwergspitze und Malteser lösen durch ihr Kindchenschema bei uns oft Beschützerinstinkte aus. Leider kann mit diesem niedlichen Aussehen auch einiges an angeborenen Problemen verbunden sein. So auch bei Charly, dem zweijährigem Chihuahuarüden, der uns mit ausgeprägten neurologischen Symptomen vorgestellt wurde.

Chronisches Erbrechen beim Welpen

2018-06-25T19:53:20+00:00

Wenn der Magen blockiert – chronisches Erbrechen beim Welpen Dass Atemwegsprobleme bei kurznasigen Hunderassen (Brachyzephalen) wie Mops und Französischer Bulldogge zu Problemen führen können, ist inzwischen allgemein bekannt. Dass auch aber auch am Magenausgang durch gutartige Schleimhautwucherungen bei jungen Brachyzephalen zur Verlegung des Magenausgangs und damit chronischem Erbrechen führen kann, wissen nur wenige.

Blockade in der Harnröhre

2018-06-08T09:06:02+00:00

Ein schmerzhafter Notfall beim Rüden – wenn Steine die Harnröhre blockieren Diese unangenehme Situation hat der kleine Mischlingsrüde „Gomez“ erlebt. Er hat schon seit längerer Zeit nur noch mit viel Mühe Urin absetzen können und plötzlich ging gar nichts mehr. So sehr er gepresst hat, es kamen nur noch wenige Tropfen

Zahnpflege beim Hund

2018-06-07T12:07:01+00:00

Zahnsteinprophylaxe – Vorbeugen ist besser als heilen Oft werden Zahnprobleme wie z.B. Zahnstein erst durch starken Maulgeruch des Tieres bemerkt. Dieser entsteht aus Speichel und Mineralablagerungen und bietet Bakterien ein ideales Milieu zur Vermehrung, was wiederum eine systemische Schädigung des gesamten Organismus zur Folge hat. Regelmäßiges Zähneputzen ist die wirksamste Maßnahme zur Vorbeugung

Wenn die Nieren streiken

2017-10-04T11:37:40+00:00

Sie gehört zu den gefährlichsten Volkskrankheiten unter Stubentigern und Samtpfoten: Die chronische Niereninsuffizienz – kurz CNI. Besonders tückisch: Meist macht sich die Schwere der Nierenerkrankung erst bemerkbar, wenn es schon zu spät ist. Bei Katzen im Seniorenalter, also bereits ab acht Jahren, gilt sie als die zweithäufigste Todesursache. Erste Anzeichen sind

Auf’s richtige Futter kommts an

2017-10-04T10:19:16+00:00

Eine ausgiebige Hunde-Kuschelstunde ist doch was Herrliches! Der Meinung sind wohl so ziemlich alle Schützlinge auf vier Pfoten. Auch Herrchen und Frauchen genießen die Schmusemomente in vollen Zügen, sollten die Zeit aber auch nutzen. Denn wer aufmerksam krabbelt, bemerkt auch rasch, wenn sich Rippen, Beckenknochen und Wirbelsäule etwas schwerer ertasten lassen: Das leichte

Load More Posts